Bahn und Bus

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/fernbus100.html: […] Zwischen deutschen Städten sollen Reisende bald bundesweit mit Fernbussen fahren können – als neue Konkurrenz zu Pkw, Bahn und Billigfliegern. Das Bundeskabinett beschloss in Berlin eine weitgehende Freigabe des innerdeutschen Buslinienverkehrs, die im nächsten Jahr in Kraft treten soll […]

Ich kann die Verkehrspolitik (schon lange) nicht mehr nachvollziehen und mit Zukunftsorientierung hat es m. E. auch nichts mehr zu tun. Unabhängig von den Vorteilen des Fernbusreiseverkehrs: Die Bahn AG investiert als Staatsunternehmen horrende Summen in den Personen-, statt in den dringend ausbaubedürftigen Gütertransport. Andererseits will die Regierung die Zunahme des Fernbusreise-verkehrs unterstützen. Die absehbaren Folgen: Eine Zunahme des LKW-, Güter- und Schwerlastverkehrs auf den Autobahnen, kostspieliger Autobahnausbau, marode Güterverkehrswege der Bahn, sowie ernsthafte Konkurrenz für die Bahn im Personenverkehr, der ja wiederum mit überteuren Strecken und Bahnhofskonzeptionen attraktiv gestaltet werden soll.

Widerspricht sich das nicht oder ist das einfach nur ein weiteres Beispiel der Merkel’schen Regierungsform?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: