Das John-Cage-Projekt

Die ‚Orgel‘

05. September 2001 – Heute vor zehn Jahren startete ein aussergewöhnliches Experiment: Die Aufführung der Komposition „Organ 2 / ASLSP (As Slow As Possible)“ von John Cage beginnt in der Burchardikirche in Halberstadt. In der Kirchenruine ist für die Anwesenden eine Mechanik mit Blasebalg zu sehen, die zum Antrieb von Orgelpfeifen dient. Zu hören ist… nichts. Das bleibt dann auch für die nächsten eineinhalb Jahre so. Da das Stück (unglücklicherweise) mit einem Auftakt beginnt und man die Spielanweisung „So langsam wie möglich“ ernst nimmt, sind die ersten Töne erst im Februar 2003 zu hören.

„Organ 2 / ASLSP“ durch John Cage entstand im Jahr 1985. Es wirft die Frage auf, wie strikt „So langsam wie möglich“ umzusetzen ist. Theoretisch lässt sich das Stück in die Unendlichkeit ausdehnen, in der Praxis wird die Spieldauer begrenzt von der Lebensdauer des Instrumentes und natürlich der Akzeptanz durch die Gesellschaft. Und genau da setzt das John-Cage-Projekt an…

Aus historischem Anlass wurde John Cages Partitur umgerechnet auf eine Spieldauer von 639 Jahren. Der letzte Ton soll also 2640 n.C. ausklingen! Zwischenzeitlich müssen immer wieder – gemäß Komposition – Orgelpfeifen eingesetzt oder entfernt werden. Das letzte Klangereignis fand am 05. August diesen Jahres im Beisein von Fördermitgliedern und Interessierten statt, der nächste Klangwechsel (der Dreiklang a‘, c“, fis“ klingt aus) wird am 05. Juli 2012 durchgeführt.

Die m. E. spannende Frage, der sich das Projekt stellt: Wird unsere Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten, Jahrhunderten weiterhin Verständnis aufbringen, um das Werk „am Laufen“ zu halten? Werden gestalterische und künstlerische Freiheiten weiter gefördert und toleriert? Oder wird das Projekt eines Tages der ökonomischen Effizienz, geistigen Schere oder politischen Zensur zum Opfer fallen? Die Tatsache, dass wir heute diese Fragen nicht beantworten können, zeugt von der Unsicherheit, mit der wir die Zukunft betrachten. Nichts ist unmöglich. Alles ist denkbar…

Wer irgendwann in der Nähe ist und sich eine Weile dem Projekt akustisch* annähern möchte: Burchardikirche, Am Kloster 1, D-38820 Halberstadt (Di. bis So. 12-16 Uhr). Umfassende Informationen gibt es natürlich auch auf der Homepage: http://www.aslsp.org/de/

* Aus Interesse habe ich vor längerer Zeit eine 27-minütige Fassung eingespielt. Hm… Moderne Komposition Schönbergscher Prägung. Nichts zum Trällern unter der Dusche sozusagen, eher zum meditativen Versinken im atonalen Klangraum…

[Nachtrag: Artikel über die Teilnahme am Klangwechsel vom 05. Juli 2012 – „Raus mit den Pfeiffen“)

Advertisements
2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: