Gipfelstürmer II

In zehn Tagen ist es soweit: Wenn das Wetter mitspielt und Beni (der Bergführer) keine sonstigen Einwände hat, werden wir am 25. September von Zermatt zum Berghaus Matterhorn (3.260 m) aufbrechen, das uns als Ausgangsstation für den Aufstieg über den Hörnligrat auf das Matterhorn dient. Nach kurzem Schlaf starten wir dann in der Nacht gegen halb vier, nehmen die Nordost-Route der Erstbesteigung durch Fels und Eis und stehen – so es die Götter zulassen – spätestens um 9 Uhr vormittags auf dem Berg der Berge.

Ich werde in Foren gefragt, warum es ausgerechnet das Matterhorn sein soll, das ja nicht das einfachste der 4.000er ist. Meine Antwort: Diese Felspyramide ist für mich der mystischste, der schönste, der totalste Berg in den Alpen. Die steilen Wände streng nach Norden, Osten, Süden, Westen ausgerichtet, der Blick hinauf auf dem Weg zur Hörnlihütte, die solitäre Lage umrundet von anderen 4.000ern und sicher auch die Nähe zum berühmten Zermatt geben diesem brutalen Geröll-haufen die besondere Note. Meine Wahl des ersten Viertausenders fiel daher nicht schwer – dieser Klotz im Wallis soll es sein!

In meinem letzten Posting zum Thema  habe ich über meine Trainingsabsichten berichtet, um mich für den Gipfelsturm fit zu halten. Dazu gehörten ein langes Wochenende in den Lechtaler Alpen mit Bergklettern und -steigen, sowie das Vorhaben, den Aufzug zum Büro nicht mehr zu nehmen und täglich die Treppen zu erklimmen (woran ich mich ausnahmslos gehalten habe). Der weitere Plan, mich permanent auf dem Mountainbike für den anstrengenden Tag am Matterhorn vorzubereiten, ging aus zeitlichen und organisatorischen Gründen nicht ganz auf. Aber ich fühle mich gut in Form (bis auf das Knie, erwähnte ich es bereits?). Das mag für den einen oder anderen naiv klingen, aber ich kenne meine Konstitution und Kondition, und ich bin ein zäher Bursche. Also – Zermatt, ich komme!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: