Neues aus dem Camp

Besucherinformation

Bummel über Eisernen Steg (die Stadt hat viele der ‚Liebesschlösser‘ entfernen lassen – statische Gründe?) und Römer, wo bereits der Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. Einziger Lichtblick: Das wunderschöne Honig-Lädchen wird es wieder geben, das immer vor dem Karstadt auf der Zeil steht und die dort dauerhafte Skulptur David und Goliath so originell und dekorativ integriert.

‚Blockhaus‘ im Camp

Anschliessend habe ich kurz im Occupy-Protestcamp an der EZB vorbeigeschaut (offizielle Einladung zum Occu-Pie-Kuchenessen) und ein paar Bilder gemacht. Die Leute dort sind mittlerweile bestens organisiert und bereiten sich – während andernorts die Besetzungen gewaltsam geräumt werden – auf den Winter vor.

Camp-Kunst

In den grösseren Besprechungs- und Arbeitsgruppenzelten werden Holzplatten und Paletten installiert, um dem Bodenfrost zu entkommen. Sachspenden werden sortiert und geschützt gelagert, im Küchenzelt herrscht reger Verkehr und Passanten unterhalten sich am Info-Zelt mit Camp-Bewohnern.

Spendenaufruf

Camping-Urlaub mitten in der Stadt. Oder war da noch was?

Alltag im Camp

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: