Les Trucs – Irgendwas mit Space

„Wir haben eine gute Zeit… wir haben eine gute Zeit… wir haben eine gute Zeit…“ Wo wir eben noch inmitten der Gruppe interessierter Besucher im Hauptschiff der alten Kirche standen und uns neugierig umschauten, erhebt sich plötzlich kanonartiger Sprechgesang und junge Frauen und Männer beginnen, die Anwesenden in Form einer Menschenkette Richtung Altarraum mit-zuziehen.

Les Trucs mit Stehlampe (Foto: Katja Lenz)

Als wir Mittwochabend die Frankfurter Alte Nicolai-kirche am Römerberg betreten, um der musikalischen Performance des ‚Zwei-Mensch-Ding-Orchesters‘ LES TRUCS beizuwohnen, werden wir von einer Installation begrüsst: Ein Hämmerchen, das aus dem Gehäuse einer alten Super-8-Kamera herausragt, senkt sich regelmässig auf die Tasten eines Mini-Keyboards, das wiederum einen alten Modulsynthesizer (Moog?) ansteuert und damit musikalische Impulse auslöst. Zu hören ist ein gleichmässiges „quuuaaack-glugg“

Unter den Umstehenden ist nicht auszumachen, wer Besucher, wer aktiver Künstler ist, bis der bereits beschriebene Chor zu skandieren beginnt und die Szenerie wechselt. Im Altarraum befindet sich die ‚Mainstage‘ und damit das eigentliche Instrumentarium von LES TRUCS – eine Art Labortisch mit Keyboardmanualen, Klangerzeugern, Drumcomputern, wirren Kabeln und der für die Gruppe obligatorischen Stehlampe. Zum Sprechgesang setzen nun die ersten Klänge ein, elektronische Beats begleiten den Reigen, die Musik schwillt an und ebbt wieder ab, um in die nächste Sentenz des Programms überzugehen.

Eine knappe halbe Stunde lang begeistern und überraschen LES TRUCS mit stakkatohaften Drum-Rhythmen, lebendigen, trockenen Synthie-Sequenzen und Chor- oder Sprechgesang. Dann endet die Darbietung wieder in dem „quuuaaack-glugg“ der Installation im Kirchenschiff.

Wirklich schade, dass das letzte Stück des Abends (I am the kid) nur so kurz währte – das Tanzbein begann schon zu zucken!

Impressionen vom Abend (alle Fotos: Katja Lenz):

LES TRUCS – IRGENDWAS MIT SPACE ist ebenfalls Teil der Veranstaltungsreihe DEMONSTRATIONEN. VOM WERDEN NORMATIVER ORDNUNGEN (Frankfurter Kunstverein in Kooperation mit dem Exzellenzcluster Normative Orders der Goethe-Uni) und nochmals am 21. März zu besichtigen (der Aufführungsort wird im  Veranstaltungskalender bekanntgegeben).

(Mehr über LES TRUCS auf MySpace und der Homepage der Gruppe!)

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: