Das letzte Nachtstudio

Leider ist es mittlerweile Normalität, dass die wirklich interessanten Sendungen und Reportagen bei den öffentlich-rechtlichen Sendern erst zu später Stunde ausgestrahlt werden. Die Primetime wird freigehalten für Volksmusik, Christine Neubauer und Pilcher-Verfilmungen (wieviele Romane gibt es da eigentlich?) und die Intendanten erklären uns in steter Regel-mässigkeit, dass sich ‚der Zuschauer‘ das so wünscht. Eine Diskussion darüber wird an anderer Stelle geführt – heute wollen wir aus aktuellem Anlass den Blick auf ein spezielles Thema werfen.

Seit 15 Jahren zeigte uns das ZDF allwöchentlich in der Nacht von Sonntag auf Montag die Gesprächsrunde NACHTSTUDIO mit dem unprätentiösen Moderator Volker Panzer. Doch jetzt ist Schluss: Heute Nacht wird dieses Kleinod des deutschen Fernsehens ein letztes Mal gesendet, Panzer geht in den Ruhestand, ein Nachfolger wird nicht gesucht.

Ich habe die Sendungen immer sehr gerne gesehen (meistens – aufgrund der späten Sendezeit – am Folgetag via ZDF-Mediathek). Volker Panzer diskutierte mit seinen Gästen aus Kunst- und Kultur-betrieb, der Wissenschaft oder Philosophie gesellschaftsrelevante Fragen. Ob China, das Internet, die Religionen oder Umweltthemen… Aktuelles und Disziplinenübergreifendes wurde im Schein des künstlichen Kaminfeuers detailliert besprochen. Dabei gefiel mir die im Gegensatz zu heutigen Talkshows inhaltsreiche und angenehme Gesprächsführung. Man lässt sich ausreden, hört sich gegenseitig zu und geht auf die Argumente des Gegenüber ein. Bewusster Verzicht auf Einspieler, klatschendes Studiopublikum und sinnentleerte Zuschauerchats. Und dazu Moderator Panzer, der mit herrlich kindlicher Neugier, einer Prise Naivität und ungespieltem Interesse an den Antworten seiner Gesprächsteilnehmer die richtigen Fragen stellte, ohne jemals kokettierend banal zu wirken oder in Selbstdarstellung zu verfallen.

Das ZDF verzichtet zukünftig auf eine weitere Perle in der Fernsehlandschaft. Schade.

Das letzte NACHTSTUDIO mit Volker Panzer: Heute, 0:20 Uhr im ZDF (und im Anschluss ab 01.20 Uhr: ‚Der Kult im Kasten‘ – das Beste aus 15 Jahren)!

‚Nachtstudio‘ mit TV-Kamin, Volker Panzer (2. v. l.) und Gästen

[Nachtrag: Es war eine wunderbare letzte Sendung (Thema ‚Wieviel Kultur braucht der Mensch heute?‘) mit den Autoren Cora Stephan und Hanns-Josef Ortheil, dem Historiker und Journalisten Johannes Wilms und den Sing- & Songwritern Dota Kehr, Hannes Wader und Konstantin Wecker. Ausnahmsweise auch mal mit musikalischen Live-Beiträgen (zum Abschluss Waders Heute hier, morgen dort). Danke für 15 Jahre NACHTSTUDIO!]

Advertisements
4 Kommentare
  1. Via Stadtkind FFM bin ich bei deinem Nachtstudio-Nachruf gelandet. Bin (oder besser: war) zwar kein regelmäßiger, aber doch sporadisch-regelmäßiger ,-) Nachtstudio-Schauer und bin nicht selten beim Zappen dort hängen geblieben. Teile deine Meinung: Nicht alles war gut im Nachtstudio, aber doch vieles: die immer irgendwie an den Rand der Zeit angelegten Themen, der unprätentiöse Moderator, die immer sehr kluge Zusammenstellung der Gäste, die sich nicht aus dem immer gleichen Talkshow-Reservoire gespeist hat… schade, sehr schade, dass es das jetzt nicht mehr gibt. Und: Danke für deinen Schwanengesang!

    • […] „kluge Zusammenstellung der Gäste, die sich nicht aus dem immer gleichen Talkshow-Reservoire gespeist hat“ […] Sehr treffend ausgedrückt!

      […] „Danke für Deinen Schwanengesang!“ […] Bitte, gern geschehen! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: