3…, 2…, 1…, Booouuum…

Nur wenige Sekunden dauerte es, dann blieben vom Frankfurter AfE-Turm an der Senckenberganlage nur noch ein Schuttberg und Staubwolken übrig. Nach dem Countdown zeriss am Sonntagmorgen um kurz nach zehn Uhr eine ohrenbetäubende Detonation die Stille und das Gebäude sackte planmässig in sich zusammen. Die Abrissmannschaften hatten es vollbracht – nie zuvor wurde in Europa ein höheres Haus gesprengt und damit zum Einsturz gebracht!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(Fotos: Hackentrick)

Der 116 Meter hohe AfE-Turm beherbergte bis Anfang 2013 u. a. die Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Diese Fachrichtungen genossen in Frankfurt eine bedeutende Stellung, die durch den Einzug in das zur Bauzeit 1972 höchste Gebäude der Stadt noch unterstrichen wurde. So kann man die Sprengung der Heimat des freien Denkens und der Gesellschaftskritik durchaus auch als tragisches Symbol auffassen. Zumindest aber stimmt es melancholisch, dass neben dem Henninger Turm ein weiterer ‚Riese‘ unserer Kindheit das Stadtbild verlassen hat…

Für etwas Spannung sorgten in der Woche vor dem Abriss vereinzelte Medienberichte, die vermeldeten, dass es in Sprengmeister Eduard Reischs („Krater-Eddi“) beruflicher Laufbahn die eine oder andere Panne gegeben hätte. Doch die knapp 30.000 Schaulustigen, die sich sonntagsmorgens rund um die weiträumige Absperrung einfanden, sahen Präzisionsarbeit – ausgelöst von 950 Kilo Sprengstoff.

Anstelle des AfE-Turms werden zwei Bürohochhäuser errichtet (und wohl auch auch irgendwann wieder abgerissen werden). Mein Vorschlag für die nächsten Projekte: Sprengung der leerstehenden Amtsgebäude an der Berliner Strasse, der Startbahn Nordwest und den hässlichen Abschnitten an der Mainzer Landstrasse. Unsere Stadt soll schöner werden!

Links: Die Sprengung aus Beves Sicht | Impressionen von stadtkindffm

(Zum Öffnen der Galerie einfach ein Bild anklicken | Fotos: Hackentrick)

Advertisements
13 Kommentare
  1. Schnellinger sagte:

    Die Hammering-Man Perspektive ist geil passend! Schade das du nicht die Sprengung von dort aufgenommen hast.
    Das wäre das perfekte Gif, sein Hammer fällt und dann der Turm. ;-)

    • Ich hatte es vor… aber der AfE-Turm war mir aus der Perspektive zu mickrig, hinter mir war direkt die Wand des Messeturms und es wurde zu diesig. Ich habe leider auch noch kein Foto entdeckt, wo diese Einstellung während der Sprengung genutzt wurde – dann halt beim nächsten Mal, wenn das Marriott abgerissen wird :-)

  2. Der Hammering-Man mit dem Turm,, das passt hervorragemd. Von mir aus könnte jeden Sonntag solch Spektakel stattfinden, außer dem Messeturm und dem Plaza in Sachsenhausen, die würde ich gerne behalten.

    • Das wäre ein Ding – jeden Sonntag eine Sprengung! :-) Bitte aber auch den Goetheturm stehenlassen!

  3. urbanspiritz sagte:

    War wirklich ein krasser Moment!

  4. urbanspiritz sagte:

    Hat dies auf Urban Spiritz rebloggt und kommentierte:
    Eine Ära geht zu Ende… :'(

  5. Lasst das bloß niemanden sonst hören – auch in Mainz gibt es Stimmen, die sich darüber freuen, dass Frankfurt jetzt selbst damit anfängt, die Stadt zu sprengen ,-)

    Auch hier: Danke für die Bilder und Eindrücke. Echt voll krass bzw. echt der Hammer.

    • Die Meenzer freuen sich zu früh – an wem könnten sie sich dann noch reiben, wenn Frankfurt sich selbst pulverisiert hat? Bliebe ja nur noch K’lautern… ;-)

  6. Asche auf mein Haupt, Herr Hackentrick. Fast wäre mir entgangen, dir für deine eindrucksvollen Fotos zu danken – was hiermit geschieht.
    Schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

  7. Vorbei ist Tante Guurgels Dauerverknüpfungskontrollwahn: schlimmes ist ihm widerfahren, sodass Herr Ärmel entnervt seinen virtuellen Wohnort wechselte. Die neue Adresse lautet: http://fotografieundtext.wordpress.com
    Versteht sich, dass du mitgezogen bist in meiner Blogroll. Ich freue mich, wenn du auch der neuen Seite gewogen bleibst. Im Moment siehts noch aus wie bei einem Umzug, wp ist wesentlich komplizierter als der alte Anbieter.
    Schöne Abendgrüsse aus Istrien…

    • Ich hoffe, der Ärger mit dem alten Blog ist bewältigt. Habe meinen Link zu Dir jetzt ebenfalls aktualisiert – mit WordPress wirst Du schon klarkommen, vieles ist selbsterklärend. Ansonsten – rufe mich einfach an, wenn Du Fragen zum Blog hast!

    • Herr Hackentrick, welche Freude, ein Lebenszeichen von Ihnen zu erhalten…
      Der andere Anbieter machts seinen Benutzern leichter. Und wegen der Fragen, danke ich vorab schon mal.
      Schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: