Archiv

Schlagwort-Archive: Indien

Man stelle sich am Kölner Rheinufer, in Frankfurt am Eisernen Steg oder in der am Neckar gelegenen Altstadt Heidelbergs folgende Szenerie vor: Spielende Kinder im hüfttiefen Wasser, zahlreiche Waschfrauen, die ihre Arbeit verrichten, Menschen, die im Fluss stehend beten… und wenige Schritte weiter werden rituelle Reinigungen an Toten vollzogen, während am ganzen Flussufer auf Scheiterhaufen Leichen verbrannt werden und Rauchschwaden aufsteigen.

An den heiligen Ganges-Stufen (Foto: Marco Becher)

Undenkbar? Der Fotograf Marco Becher hat im Rahmen seiner Indien-Reise in der alten Stadt Varanasi eine solche dort alltägliche Situation erlebt und mit seiner Kamera für uns begleitet! Was uns so fremd ist und irritiert, ist für gläubige Hindus erstrebenswertes Ziel und lässt sie in Scharen an die Ufer des Ganges pilgern. Das geheimnisvolle Indien…

Die Fotodokumentation: The Holy Steps – Leben und Tod in Varanasi mit Bildern von Marco Becher und einem Text vom Autor dieser Zeilen.

Indienreisende sind erstaunt über die Vielfalt dieses Subkontinentes, über die Gegensätze und Widersprüche, die dieses Land auf der Schwelle zwischen Vergangenheit und Moderne bietet.

Wäscherei Dhobi Ghat in Mumbai (Foto: Marco Becher)

Der Fotograf Marco Becher hat mit seiner Dokumentation über die weltweit grösste Freiluftwäscherei – Dhobi Ghat in Mumbai – diese Faszination eingefangen. Schon die Fakten sind erstaunlich: Fast 10.000 Menschen reinigen hier unter freiem Himmel täglich bis zu 0,5 Millionen Wäschestücke für ihre Auftraggeber! Ein buntes, lautes, betriebsames Durcheinander…

Die Reportage auf Marco Bechers Homepage: Dhobi Ghat – Open Laundry, Mumbai (Fotos: Marco Becher, Text: der Autor dieser Zeilen)

Heute anstelle eines speziellen Blogeintrages ein Link auf eine Fotodokumentation von Marco Becher zum Thema Abwrackwerften in Mumbai, für die ich den Text geschrieben habe.

Foto: Marco Becher

Ich habe mich für die Verlinkung zu der Webseite entschieden, weil sie sehr gut in den aktuellen Kontext der Occupy-Bewegung und der in meinem letzten Eintrag erwähnten ZDF-Themenwoche Burnout – der erschöpfte Planet passt. Denn bei aller „Banken nieder“- und „Klimawandel“-Protestiererei dürfen wir nicht vergessen, dass das eigentliche Thema – wir und unser Raumschiff Erde auf dem Flug durch das Universum – viel größere, komplexere Probleme und Anforderungen an die Menschheit stellt, die mit einfachen Parolen nicht zu beantworten sein werden.

Kurz noch ein Wort zu Marco Becher: Er lebt in Thüringen und arbeitet als freier Fotograf. Er produziert hauptsächlich Reise- und Dokumentationsinhalte für verschiedenste Print- und Online-Medien.

Zur Fotodokumentation geht es hier!